Kindersicherung für Treppen

Kindersicherung für TreppenIhr Sprössling hat gerade zu krabbeln gelernt und das ist im ersten Moment auch ein sehr aufregender Moment für Eltern, allerdings kommen damit auch die ersten Gefahren auf – Kindersicherung für Treppen, die Lösung?

Vor allem Stellen wie Treppen und Co können schnell zur Gefahrenzone für das eigene Kind werden. Egal wie aufmerksam man auch als Elternteil ist, man kann seine Augen nicht immer überall haben und nur für einen kurzen Augenblick abgelenkt werden und schon ist das Ungeschick passiert… Das ist natürlich ein Horror für alle Eltern und gilt unbedingt vermieden zu werden. Mit einer Kindersicherung für Treppen machen Sie ihre eigenen vier Wände wieder Spiel-sicher für Ihren Sprössling und müssen auch keine Angst mehr vor gefährlichen Stürzen haben. Was die Kindersicherung für Treppen ausmacht und welche Varianten für Sie bereit stehen, erfahren Sie im Folgenden.

 

Top 3 Treppenschutzgitter

Impag Schutzgitter

€ 49,99*inkl. MwSt.
*am 20.02.2018 um 20:04 Uhr aktualisiert

Hauck Open’n Stop Safety Gate

€ 24,99*inkl. MwSt.
*am 20.02.2018 um 19:57 Uhr aktualisiert


Kindersicherung für Treppen – Wie sicher ist sicher?      

Grundsätzlich sollen alle Kindersicherungen einen bestimmten Zweck erfüllen, Sie sollen unsere geliebten Kinder vor Gefahrenzonen schützen. Speziell bei der Kindersicherung für Treppen gibt es jedoch erhebliche unterschiede, welche Sie kennen sollten.


Die Varianten im Überblick

 Treppenschutzgitter

Zum einen gibt es das herkömmliche Treppenschutzgitter, welches meistens Anwendung findet. Dieses Treppenschutzgitter wird über 4 Befestigungspunkte zwischen dem Türrahmen angebracht und ist dort fest verankert. Hierfür benötigt man lediglich ein kleines Maß an handwerklichen Geschick. Zu Beginn nimmt man sich die Bohrmaschine zur Hand und bohrt die vorgesehenen Löcher in den Türrahmen/Betonwand. Achten Sie darauf, dass Sie einen angemessenen Bohraufsatz wählen, welcher mit dem jeweiligen Türrahmen/Betonwand zurecht kommt und nicht abbricht. Sobald die Löcher gebohrt sind, können auch schon die 4 Befestigungsscharniere angebracht und mit Schrauben befestigt werden. Zu guter Letzt wird die Treppen Kindersicherung noch an den 4 Befestigungsscharnieren angebracht und sollte bomben fest sitzen.

  • Bomben fester Halt
  • Auch nach langer Nutzung kein Nachstellen nötigt
  • Höchste Sicherheit

  • Bohraufwand und handwerkliches Geschick erforderlich
  • Bohrlöcher in der jeweiligen Wand hinterbleiben


 Treppenschutzgitter ohne bohren

Als Alternative dazu dient das Treppenschutzgitter zum klemmen, welches ganz ohne Bohraufwand montiert werden kann. Hierfür ist weder handwerkliches Geschick nötig, noch wird Montagewerkzeug benötigt. Das Treppenschutzgitter wird ganz einfach zwischen den Türrahmen geklemmt und hinterlässt somit auch keinerlei Spuren von Bohrlöchern. Im ersten Schritt sollte die geeignete Höhe zum Anbringen gewählt werden. Danach sollten die 4 Befestigungspunkte, welche mit einem Schraubsatz ausgestattet sind, durch nach links/rechts drehen angepasst werden, bis alle 4 Befestigungspunkte fest am Türrahmen anliegen. Damit ist die simple Montage auch schon abgeschlossen und die Kindersicherung für Treppen erfolgreich angebracht.

  • Kein Bohren & handwerkliches Geschick nötig
  • Keine Nutzungsstellen
  • Kann Jederzeit nach Belieben An/-Abmontiert werden

  • Lockert sich nach einiger Nutzungsdauer und muss nachgestellt werden
  • Schwelle sollte als Hürde beachtet werden


 Geschlossenes Gitter

Auch ein geschlossenes Gitter kann als Kindersicherung für Treppen gelten. Diese Variante benötigt ebenfalls keine aufwendigen Bohrarbeiten, handwerkliches Geschick oder sonstiges Werkzeug. Das geschlossene Gitter wird genau wie das Treppenschutzgitter zum klemmen montiert und einfach zwischen den Türrahmen geklemmt. Allerdings gibt es keine Öffnungstür, sodass dieses Gitter entweder überstiegen werden muss, oder ständig abgenommen werden muss.

  • Kein Bohren & Werkzeuge nötig
  • Simple Montage

  • Muss aufwendig überstiegen werden


Kindersicherung Treppe – Das sollten Sie beachten 

 

Maße

Zum einen sollten natürlich die geeigneten Maße gewählt werden, welche für den jeweiligen Türrahmen vorgesehen sind. Da nicht alle Türrahmen genormte Maße haben und in einzeln Fällen auch andere Durchgänge mit einer Kindersicherung für Treppen ausgestattet werden sollen, gilt es am besten das Maßband zur Hand zu nehmen. Sofern Sie die genauen Maße kennen, können Sie sich eine passende Kindersicherung für Treppen aussuchen, welche in den Maßeinheiten 60cm, 90cm, 105cm, 120cm, 130cm und auch 140cm meistens vorkommen.

Auch die Durchgangsmaße sollten Sie beherzigen, welche die tatsächliche Durchgangsbreite ausmacht, sobald die Kindersicherung für Treppen geöffnet wird.

 

Sicherheit

Um auf Nummer sicher zu gehen, halten Sie Ausschau nach einem Sicherheitssiegel. Dieses liegt meistens in Form eines DIN oder GS Sicherheitssiegel vor. Dieses Sicherheitszertifikat ist die Garantie für Sie, dass die jeweilige Kindersicherung für Treppen auf jegliche Sicherheitsstandards hin geprüft worden ist und den Sicherheitstest bestanden hat. Nur Modelle welche dieses Zertifikat aufweisen, sind auch tatsächlich geprüft und ausgezeichnet worden.